25. Spieltag Landesklasse II
FC Rot-Weiß Wolgast - SV Ducherow 1:4 (1:1)

Das letzte Auswärtsspiel in dieser Saison war noch einmal ein richtiger Knaller. Die Wolgaster hatten vor dem Spiel noch theoretische Chancen auf den Aufstieg und deshalb waren wir auf einen offensiv starken Gegner eingestellt. Die Gastgeber begannen dann auch sehr couragiert, ohne uns anfangs wirklich ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Unsere Mannschaft verteidigte sehr gut und sorgte mit schnellen Kontern immer wieder für Gefahr vor dem gegnerischen Tor. In der 27. Min. konnten wir dann das erste Mal jubeln. D. Gleisner wurde im Wolgaster Strafraum von den Beinen geholt und E. Bissert verwandelte den fälligen Strafstoss sicher zur 1:0 Führung. Die Gastgeber kurz geschockt, erhöhten jetzt ihrerseits den Druck. und nur sieben Minuten später gelang ihnen der Ausgleich zum 1:1. Sie blieben weiter dran und versuchten noch vor der Halbzeitpause in Führung zu gehen. Doch mit viel Einsatz und unserem glänzend aufgelegten Keeper R. Hübner konnten wir dies verhindern.
Die 2. Hälfte begann dann optimal für uns. In der 47. Min. schloß Ph. Reimann einen schnellen Angriff überlegt ab und ließ dabei dem Torhüter der Wolgaster keine Chance. Damit hatte bei den Gastgebern niemand gerechnet und sie brauchten eine Weile um sich von diesem Schlag zu erholen. Sie versuchten es nun immer wieder mit langen Bällen auf die Spitzen, doch darauf hatten wir uns mittlerweile gut eingestellt. Wir spielten weiterhin sehr konzentriert und warteten auf unsere Konterchancen. Diese kamen dann zwangsläufig, denn die Gastgeber warfen nun alles nach vorn. Dies nutzte in der 81. Min. der eingewechselte R. Kliewe, der nach schöner Einzelleistung zum 3:1 für uns einschoss. Damit war der Drops gelutscht und N. Rosenthal stellte mit seinem Treffer in der 85. Min. schließlich den Endstand her. Am Ende das Ergebnis nach dem Spielverlauf etwas zu hoch, aber der Sieg für uns jederzeit verdient. Heute hat einfach alles gestimmt und die Mannschaft hat sich nach einer kleinen Durststrecke endlich wieder einmal belohnt.

Aufstellung SVD:
Hübner - Bissert (76. Mähling), Rienitz, Bunke, Ricks - Höcker, Rösener - Gleisner (73. Winter), Reimann, Rosenthal - Reich (54. Kliewe)

im Kader: Weitmann (ETW), Pohlmann


24. Spieltag Landesklasse II MV

SV Ducherow - Grün-Weiß Ferdinandshof  0:0

am 24. Spieltag hatten wir mit GW Ferdinandshof einen unmittelbaren Verfolger zu Gast. Da wir das Hinspiel bei winterlichen Bedingungen klar mit 0:3 verloren hatten, wollten wir natürlich auf heimischem Grün so etwas wie eine Revanche.
Leider gelang uns das nicht so ganz, denn GW erwies sich als der erwartet schwere Gegner. Sie machten die Räume sehr eng und so hatten es besonders unsere Angreifer schwer gegen eine dicht gestaffelte Abwehr, zum Abschluss zu kommen. Beide Mannschaften erspielten sich im Laufe des Spiels einige Chancen, die heute nicht den Weg ins Tor fanden. Am Ende stand ein leistungsgerechtes Unentschieden, mit dem wir nach 2 Niederlagen in Folge aber gut leben können.

Aufstellung SVD: Hübner - Bissert, Rienitz, Bunke, Ricks - Winter (68. Kalkowski), Rösener, Reimann, Kluge (82. Birth) - Rosenthal, Gleisner

Wechselsp.: Pohlmann


23. Spieltag Landesklasse II MV

SV Rollwitz - SV Ducherow 2:0 (0:0)

am heutigen Pfingstsonntag reisten wir zum schweren Auswärtsspiel nach Rollwitz. Auf der dortigen "Holperwiese" entwickelte sich von Beginn ein ausgeglichenes Spiel, mit wenig Torchancen auf beiden Seiten. Außer einem Freistoß an die lattenunterkante, der kurzzeitig für etwas Verwirrung bei uns sorgte, hatten die Gastgeber nichts vorzuweisen. So stand es zur Halbzeitpause leistungsgerecht 0:0. 
Auch nach der Pause änderte sich erst einmal wenig. Das Spiel der Gastgeber sah vielleicht zwischen den Strafräumen etwas gefälliger aus, aber so richtig gefährlich kamen sie auch weiterhin nicht vor unser Tor. In der 70. Min. dann aber der Knackpunkt in diesem Spiel. Ein fragwürdiger Strafstoss gegen uns, der für viel Aufregung sorgte. Leichter Körperkontakt im Strafraum, der Rollwitzer Störmer nahm dankend an und ging mit großer Zeitverzögerung und lautem Aufschrei zu Boden. Der Schiedsrichter wollte scheinbar weiterspielen lassen, entschied sich aber dann doch anders. Diese Chance ließen sich die Gastgeber natürlich nicht entgehen und wir lagen 1:0 zurück. Doch die Mannschaft gab sich nicht auf und fightete zurück. Nur kurze Zeit später hatten wir die Möglichkeit zum Ausgleich, doch Ph. Reimanns Kopfball sprang ebenfalls von der Lattenunterkante wieder ins Feld zurück. Hat du kein Glück, kommt auch noch Pech hinzu. Am Ende der Nachspielzeit fingen wir uns nach einem Konter noch das 2:0. Das war dann aber auch schon egal, denn heute hat die Mannschaft alles gegeben und hätte zumindest einen Punkt verdient gehabt.Doch es sollte nicht sein!

Aufstellung SVD: Weitmann - Bissert, Rienitz, Bunke, Ricks (77. Kluge)- Mähling (62. Kalkowski), Rösener, Reimann, Rosenthal (83. Pohlmann) - Reich, Gleisner

22. Spieltag Landesklasse II MV

SV Ducherow - Einheit Strasburg 0:2 (0:1)
 
Das Heimspiel gegen den Tabellenführer verlief am Samstag alles andere als gut. Wir hatten uns sehr viel vorgenommen, konnten es dann aber im Spiel leider nicht umsetzen. Die Gäste zeigten, dass sie nicht von ungefähr an der Spitze stehen. Mit schnörkellosem Spiel und viel Kampf unterbanden sie immer wieder unsere Angriffsbemühungen und ließen wenig zu. Clever warteten sie auf unsere Fehler und nutzten diese dann durch zwei Treffer zum letztlich verdienten Sieg. Wir haben alles versucht und mussten leider das Spiel die letzten 20 Minuten noch in Unterzahl bestreiten. S. Radloff konnte nach einem Zusammenprall mit stark geschwollenem Auge nicht mehr weiterspielen und da das Wechselkontingent erschöpft war, kam es noch einmal ganz hart. Am Ende feierten die Gäste, die mit diesem Sieg dem Aufstieg wieder etwas näher gekommen sind.
 
Aufstellung SVD:
Hübner - Bissert, Rienitz (66. Gleisner), Bunke (46. Rösener), Kalkowski - Winter (66. Ricks), Höcker, Reimann, Kliewe - Rosenthal, Radloff
 
Im Kader Weitmann (ETW), Pohlmann, Mähling, Reich

21. Spieltag Landesklasse II - MV
SV Ducherow - SV Murchin/ Rubkow  5:2 (2:0)
Das Derby am 21. Spieltag gegen den SV Murchin/Rubkow gewannen unsere LK-Kicker mit 5:2. Doch auch wenn das Ergebnis vielleicht etwas anderes sagen könnte, war es besonders in der 2. Hälfte ein spannender Fight. Nach einer überzeugende 1. Hälfte gingen wir nach Toren von N. Rosenthal (3.) und Ph. Reimann (42.) mit einer relativ sicheren 2:0 Führung in die HZ-Pause. Doch wir wussten, dass die MuRu's sich noch nicht aufgegeben hatten und mit Dampf aus der Kabine kommen würden. So kam es dann auch! Die Gäste jetzt wesentlich präsenter, kämpften sich ins Spiel zurück und lieferten einen offenen Schlagabtausch. Es gab Chancen auf beiden Seiten und in der 62. Min. gelang M. Krüger im Konterspiel der 1:2 Anschlusstreffer. Doch die Freude der MuRu's währte nicht lange, denn R. Kliewe stellte mit seinem Treffer in der 75. Min. den alten Abstand wieder her. Die Gäste blieben gefährlich und wieder war es M. Krüger der nur zwei Minuten später, nach schönem Solo, für die Gäste auf 2:3 verkürzte und es noch einmal richtig spannend machte. R. Hübner verhinderte mit toller Reaktion kurz darauf sogar den Ausgleich, als B. Rohde allein vor ihm auftauchte und nicht an ihm vorbei kam. So wurde es noch eine richtg enge Kiste und erst R. Kliewe erlöste unsere Mannschaft mit seinen beiden Treffern in der Schlussphase. Er belohnte sich und die Mannschaft für eine gute Leistung und erzielte nebenbei noch einen lupenreinen Hattrick
 
Aufstellung:
Hübner - Bissert, Rienitz, Bunke, Ricks (80. Mähling) - Winter (72. Höcker), Rösener, Reimann (84. Gleisner), Kliewe - Rosenthal, Radloff
 
Im Kader: Weitmann (ETW), Pohlmann, Reich

19. Spieltag Landesklasse II - MV
FC Insel Usedom - SV Ducherow 1:1 (1:0)

Auch wenn am Ende eine Punkteteilung stand, konnten wir am heutigen Tage mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Im Gegensatz zum vergangenen Spieltag, war eine deutliche Steigerung zu verzeichnen und besonders die Einstellung hat gestimmt. Die Gastgeber kamen zu Beginn besser ins Spiel und versuchten mit schnellem Spiel über die Flügel zum Erfolg zu kommen. Schon in der 10. Min. belohnten sie sich und gingen mit 1:0 in Führung. Doch scheinbar hatte es diesen Schuss vor den Bug gebraucht, denn jetzt nahm auch unser Spiel Fahrt auf. Wir erspielten uns jetzt einige hochkarätige Möglichkeiten und die Gastgeber verhinderten mit Glück und Geschick den Ausgleich. In der zweiten Hälfte hatten wir mehr vom Spiel und kamen in der 78. Min nach schönem Spielzug über die linke Seite zum 1:1 Ausgleich. N. Rosenthal nahm ein schönes Zuspiel von N. Ricks auf, flankte Präzise nach Innen und S. Radloff war mit dem Kopf zur Stelle. Wir hatten jetzt etwas mehr vom Spiel, aber die Hausherren waren mit ihren Kontern stets gefährlich. Am Ende blieb es beim 1:1, mit dem wir aber gut leben können.

Aufstellung SVD: Hübner - Bissert (46. Kalkowski), Rienitz, Bunke, Mähling (46. Ricks) - Rosenthal, Rösener, Höcker, Kliewe (84. Schulz) - Gleisner, Radloff

im Kader: Weitmann (ETW), Pohlmann, Reich

Torschütze:Radloff


18. Spieltag - Landesklasse II MV
SV Ducherow - Aufbau Jatznick 1:3 (1:1)
 
Im heutigen Heimspiel konnten wir personell wieder aus dem Vollen schöpfen, doch leider entsprach das Endergebnis dann doch nicht den Erwartungen. Die Gäste aus Jatznick erwiesen sich als der erwartet schwere Gegner und waren bestens eingestellt. Sie attackierten uns früh und versuchten uns nicht ins Spiel kommen zu lassen. Das gelang ihnen über weite Strecken des Spiels und auch der Führungstreffer durch N. Rosenthal in der 29. Min. sorgte nicht für die nötige Sicherheit. Im Gegenteil, die Gäste gingen weiter voll drauf und belohnten sich in der 38. Min. mit dem 1:1 Ausgleichstreffer. Das war dann auch der Pausenstand.
Doch auch in der 2. Hälfte konnten wir uns heute leider nicht steigern. Wir machten zu viele Fehler und auch Umstellungen und Auswechselungen brachten keine Verbesserung. Die Gäste einfach bissiger, mussten nur auf unsere Fehler warten und nutzten diese dann in der 67. u. 77. Min auch konsequent zum 1:3 Endstand. Leider hatten wir heute einen gebrauchten Tag erwischt, aber da unsere unmittelbaren Verfolger ebenfalls Federn ließen, blieb in der Tabelle alles beim Alten. Glückwunsch an Jatznick zu diesem Ergebnis.
 
Aufstellung SVD: Hübner - Bissert (77. Schulz), Pohlmann (67. Kalkowski), Höcker, Bunke - Rösener - Winter, Reimann, Kliewe (67. Mähling) - Gleisner, Rosenthal
 
im Kader: Weitmann (ETW), Reich
 
Torschütze: Rosenthal

17. Spieltag - Landesklasse II MV
Pasewalker SV - SV Ducherow 3:2 (1:0)
 
Beim Tabellenzweiten in Pasewalk verlor unsere Elf nach gutem Spiel unglücklich mit 2:3. Nach mäßiger 1. Hälfte und der 1:0 Führung der Gastgeber, hatten wir uns für die 2. Hälfte einiges vorgenommen. Trotz des Fehlens mehrerer Leistungsträger, waren wir ebenbürtig und gingen nach Treffern von N. Rosenthal (75.) und D. Schulz (83.) sogar mit 2:1 in Führung. Doch die Freude währte nicht lange, denn Pasewalk glich nur zwei Minuten später zum 2:2 aus. Doch es sollte noch bitterer werden. Fast mit dem Schlusspfiff in der Nachspielzeit, gelang den Gastgebern noch der umjubelte Siegtreffer. Aufgrund der starken Leistung beider Mannschaften, wäre ein unentschieden gerecht gewesen. Aber so ist Fußball.
 
Aufstellung SVD: Hübner - Bissert, Höcker, Pohlmann, Mähling - Rösener - Rosenthal, Reimann, Ricks (46. Radloff) - Gleisner, Reich (58. Schulz)
 

 

Torschützen: Rosenthal, Schulz

Landesklasse II - 16. Spieltag
SV Ducherow - SV Siedenbollentin 2:1 (0:0)

Ohne drei Stammspieler, insbesondere ohne Torwart gingen wir heute in das schwere Heimspiel gegen den Tabellenvierten aus Siedenbollentin. Also hieß es aus der Not eine Tugend machen und so gab mit A. Piehl ein Feldspieler sein Debüt im Kasten.
Der blieb aber weitestgehend arbeitslos und ansonsten war er da, wenn es nötig war. Die Mannschaft setzte die vorgegebene Marschroute super um und ließ wenig Möglichkeiten der Gäste zu. Aus einer sicheren Abwehr spielten wir geduldig und kamen auch zu ein paar Möglichkeiten, die wir leider nicht zum Abschluss brachten. Zur Halbzeit deshalb ein leistungsgerechtes 
0:0 mit leichten Vorteilen für uns. Auch in der 2. Hälfte ein ähnliches Bild. Beide Mannschaften mit kontrolliertem Spiel, ohne das letzte Risiko zu gehen. Aber in der 88. Min. belohnte sich die Mannschaft für ihre starke Vorstellung doch noch. R. Kliewe kam über seine linke Seite, bediente N. Rosenthal und es stand 1:0. Nur zwei Minuten später wieder R. Kliewe über links auf N. Rosenthal und es stand 2:0. Auch wenn die Gäste im Gegenzug durch einen Foulstrafstoß noch zum 1:2 Anschlusstreffer kamen, stand am Ende ein jederzeit verdienter Heimsieg unserer Mannschaft.

Aufstellung SVD: Piehl - Bissert, Rienitz, Bunke, Mähling (31.Ricks) - Höcker - Rösener, Rosenthal, Kliewe - Reich (55. Winter), Gleisner (81. Birth)

Torschütze: 2 Rosenthal


Landesklasse II - 15. Spieltag

Pommern Löcknitz - SV Ducherow  2:1 (1:0)

 

wie schon in der Hinrunde waren die Pommern der erwartet schwere Gegner. Trotzdem hatten wir uns viel vorgenommen. Wir wollten kompakt stehen und über schnelle Konter zum Erfolg kommen. Dies gelang besonders in der ersten Hälfte recht gut, in der wir auch zu einigen Möglichkeiten kamen. Leider konnten wir keine davon nutzen oder hatten einfach nur Pech wie bei dem Pfostenschuss von David Gleisner in der 30. Minute. Wie aus dem Nichts gingen die Gastgeber fast mit dem Halbzeitpfiff  1:0 in Führung. In der 2. Hälfte kamen wir leider nicht mehr so wirklich ins Spiel. Die Gastgeber gingen jetzt wesentlich aggressiver zu Werke und waren weitestgehend die spielbestimmende Mannschaft.Das 2:0 in der 53. Min. war dann auch so etwas wie der Knackpunkt in diesem Spiel. Wir hatten heute leider nicht die spielerischen Möglichkeiten, um das Spiel vielleicht noch zu drehen. Der Treffer von T. Rösener zum 2:1 in der 90+3.Min. war nur noch Ergebniskosmetik und leider zu spät.

Die Gastgeber waren besonders in der 2.Hälfte die bessere Mannschaft und haben die Partie letztlich auch verdient gewonnen. 

 

Aufstellung SVD: Hübner - Rienitz, Mähling, Bunke - Rösener, Rosenthal -Reimann, Kliewe, Kluge (67. Schulz) - Gleisner, Radloff

Wechselspieler: Weitmann (ETW)

Torsch.: Rösener


Landesklasse II - 14. Spieltag

SV Ducherow - FSV Reinberg  2:0

 

Im 1. Spiel der Rückrunde hatten wir mit den Reinbergern den momentan 11. der Tabelle zu Gast. Aber wir waren gewarnt, denn schon im Hinspiel hatten wir mehr Mühe, als es das Ergebnis dann aussagte. Wir wollten natürlich die drei Punkte und entsprechend konzentriert gingen wir das Spiel auch an. Doch die Gäste zeigten von Beginn an, dass sie mit der gleichen Absicht nach Ducherow gekommen waren. Es entwickelte sich ein Kampfspiel, dass bis zum Schluß spannend blieb. Den Unterschied machte heute S. Radloff, der zweimal vor dem Tor (30. u. 87. Min.) einen kühlen Kopf behielt und die entscheidenden Treffer erzielt. Am Ende hätten die Gäste aufgrund ihrer guten 2. Halbzeit und der besseren Chancen mindestens einen Punkt verdient gehabt. Aber so ist Fußball: "wenn du  sie vorne nicht machst, bekommst du sie hinten ". Bitter für die Gäste, aber am Ende zählen die mehr geschossenen Treffer. So kamen wir an diesem Spieltag, wenn auch ein wenig glücklich zu weiteren drei Punkten gegen den Abstieg. Der Kampf hat  gestimmt und spielerisch können wir es auf jeden Fall besser.

 

Aufstellung SVD: Hübner - Bissert, Rienitz, Bunke, Mähling (70. Pohlmann) - Rosenthal (89. Kluge), Höcker, Reimann, Reich (60. Ricks) - Gleisner, Radloff

 

Tore: Radloff 2


Vorbereitungsspiel 29.01.2016

VFC Anklam - SV Ducherow  2:0

 

Im 1. Testspiel in Vorbereitung auf die Rückrunde unterlagen unsere Männer dem VFC Anklam mit 0:2. 
Trotz der Niederlage können wir mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden sein. Wir waren über weite Strecken des Spiels ein ebenbürtiger Partner und hatten neben einem verschossenen Strafstoss noch weitere gute Möglichkeiten, das Spiel auch für uns zu entscheiden. Verständlicherweise reichte die Kraft bei den meisten Spielern noch nicht für 90 Minuten und so kamen die Gastgeber in der Endphase doch noch zu den entscheidenden Toren (2 x Phil Skeip)
.
Aufstellung SVD: Hübner - Rienitz, Bunke, Bissert, Mähling (45. Radomsky) - Rösener, Birth - Gleisner, Kliewe, Kalkowski - Reich(85. Hänisch)


LK II MV - 13. Spieltag
Grün-Weiß Ferdinandshof - SV Ducherow 3:0 (1:0)

Das letzte Spiel der Hinrunde bei den Grün-Weißen fand für unser Team unter keinen guten Voraussetzungen statt. Erstmals fehlten aus den unterschiedlichsten Gründen fünf Leistungsträger und auch die Bodenverhältnisse kamen uns heute nicht gerade entgegen. Trotzdem versuchte die Mannschaft von Anfang an dagegen zu halten und wenig zuzulassen. Doch die Gastgeber drängten uns immer wieder tief in unsere Hälfte und kamen auch zu einigen Gelegenheiten. In der 22. Min. konnten wir eine Flanke von rechts nicht verhindern und in der Mitte stand der Ferdi Angreifer frei und ließ sich die Chance zur 1:0 Führung nicht entgehen. Mit dieser knappen Führung ging es auch in die Halbzeitpause und für uns war noch alles drin. Oft hatten wir in dieser Saison, ein Spiel in der 2. Hälfte noch gedreht.Doch an heutigen Tage klappte das leider nicht. Wir spielten jetzt zwar ganz gut mit, aber zwei vorweihnachtliche Geschenke nahmen die Gastgeber dankend an und nutzten diese zum 3:0 Endstand. 
Unterm Strich ein auch in der Höhe verdienter Sieg der Gastgeber, da sie auch noch drei mal den Pfosten trafen. Trotz dieser Niederlage können wir als Aufsteiger auf eine sehr gute Halbserie zurückblicken und liegen mit dem 5. Tabellenplatz weit über dem, was wir uns vor dieser Saison vorgenommen haben.

Aufstellung SVD: Hübner - Pohlmann, Birth, Bissert, Bunke - Rienitz, Reimann, Winter (66. Piehl), Mähling (81. Hänisch) - Reich, Gleisner (81. Weitmann)


Landesklasse II - 12. Spieltag

SV Ducherow - SV Rollwitz 3:0 (0:0)

Auch wenn am Ende ein deutlicher Sieg stand, war es ein Spiel mit Höhen und Tiefen. Besonders in der 1. Hälfte waren die Gäste die bessere Mannschaft. Wir taten uns im Spielaufbau sehr schwer und hatten es nur der mangelnden Chancenverwertung der Gäste und unserem heute sehr gut aufgelegten TW 
R. Hübner zu verdanken, dass es nach 45 Minuten noch 0:0 stand. Doch auch heute wieder, sahen wir in der 2. Hälfte eine ganz andere Ducherower Mannschaft auf dem Platz. Die Gäste wurden jetzt frühzeitiger attakiert und auch unser Angriffsspiel lief wesentlich besser. In der 65. Min. dann die Chance zur Führung. 
N. Rosenthal war von seinem Gegenspieler im Strafraum von den Beinen geholt worden und E. Bissert verwandelte den fälligen Strafstoss ganz sicher zur 1:0 Führung. Die Vorentscheidung nur zwei Minuten später. Starke Balleroberung durch S. Mähling im Mittelfeld, der schickte N. Rosenthal auf die Reise und dessen Hereingabe nutzte D. Gleisner zum 2:0. Die Gäste sichtlich geschockt, versuchten noch einmal alles, doch der Anschlußtreffer sollte nicht gelingen
In der 72. Min. dann die endgültige Entscheidung durch N.Rosenthal, der mit seinem starken linken Fuß den Gästekeeper zum 3:0 überwand.
Das Ergebnis nach dem Spielverlauf sicherlich zu hoch, aber aufgrund der Steigerung in der 2. Hälfte der Sieg nicht unverdient.

SVD: Hübner - Bissert, Rienitz, Bunke, Mähling - Birth - Kliewe, Reimann (89. Pohlmann), Rosenthal (73.Winter) - Gleisner (81. Reich), Radloff

Torschützen: Bissert, Gleisner, Rosenthal

Landesklasse II - 11. Spieltag

Einheit Strasburg - SV Ducherow 3:2 (2:2)


Mit einem sicheren Tabellenplatz im Rücken, wollten wir wieder ein gutes Spiel zeigen und eventuell den Favoriten ein wenig ärgern. Wie schon im Pokalspiel gegeneinander, gelang uns mit der frühen Führung in der 3. Min. ein Start nach Maß. T. Rösener hatte einen gegnerischen Angriff im Mittelfeld abgefangen, bediente den links gestarteten R. Kliewe und dieser ließ mit einem schönen Linksschuss dem Keeper der Strasburger keine Chance. Wir blieben weiter die spielbestimmende Mannschaft und setzten die Heimmannschaft gehörig unter Druck. In der 11. Min. dann Glück für die Gastgeber, als ein Kopfball von D. Gleisner auf der Linie geklärt werden konnte. In der 22. Min. passierte es dann doch. Freistoß für uns aus dem linken Halbfeld, T. Rösener's Flanke erreichte Ph. Reimann, dieser per Kopf und die Mitte und R. Kliewe war zur Stelle und es stand 0:2. Doch damit hatten wir die Gastgeber endgültig wachgerüttelt, die jetzt doch stärker noch vorne spielten um den Rückstand zu verkürzen. Dies gelang ihnen schon vier Min. später, durch einen schnellen Angriff über die rechte Seite. Die anschließende Flanke nutzte der Strasburger Angreifer zum 1:2 Anschlusstreffer. Jetzt war es ein Spiel auf Augenhöhe und beide Mannschaften schenkten sich nichts. In der 33. Min. waren dann wieder die Gastgeber dran. Langer Ball in unseren Strafraum, A. Bunke versucht sauber zu klären und trifft dabei Ball und Gegenspieler. Der Schiri zögert ein wenig, zeigt dann aber auf den Punkt. Der Torjäger Kornak tritt an und lässt sich diese Chance nicht entgehen. Nach einer schon sehr aufregenden 1. Hälfte und beim Stand von 2:2 ging es dann in die Kabinen. Die 2. Hälfte war dann aber nicht weniger intensiv. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball und es gab Chancen hüben wie drüben. In der 81. min. dann die Chance für uns das Spiel zu entscheiden. T. Rösener hatte den Turbo gezündet und die gegnerische Abwehr vernascht, den TW ausgespielt, kam dann zu weit nach außen und konnte den Ball nicht im leeren Tor unterbringen . Im Gegensatz zu den Gastgebern, die in der 87. Min. einen Konter zum letztlich entscheidenden 3:2 nutzten. Trotz der Kartenflut und der Dramatik in den 10 Minuten Nachspielzeit, war es in meinen Augen kein unfaires Spiel. Wir haben dem Tabellenführer Paroli geboten und hätten mit ein wenig Glück ebenso als Sieger vom Platz gehen können.


Aufstellung SVD: Hübner- Rienitz, Birth, Bunke (Pohlmann), Mähling - Kalkowski, Rösener, Reimann, Kliewe - Gleisner Rosenthal Torschützen: Kliewe 2


Wechselspieler: Weitmann (ETW), Winter


Landesklasse II - 10. Spieltag

SV Murchin/Rubkow - SV Ducherow 1:2 (0:0)

Derbytime in Murchin und die zahlreich erschienenen Fans erhofften sich von beiden Mannschaften natürlich ein schönes Fußballspiel. Diese Erwartungen konnten beide Teams über weite Strecken der Partie nicht erfüllen. Die Gastgeber waren von Beginn an darauf bedacht uns nicht ins Spiel kommen zu lassen und da wir uns heute im Spielaufbau sehr schwer taten, ging auch nach vorne nicht viel. Außer einem Lattenknaller von Ph. Reimann in der 5. Min. und einem Pfostenschuss von D. Gleisner in der 37. Min. hatten wir in der 1. Hälfte keine nennenswerten Möglichkeiten vorzuweisen. Es lief bei beiden Mannschaften nicht viel zusammen und so konnten wir nur wieder auf eine Steigerung in der 2. Hälfte hoffen.
Diese begann dann aber, wie die 1. Hälfte geendet hatte. Wir mit mehr Ballbesitz, aber vor dem Tor nicht zwingend genug. Doch das sollte sich ändern, denn nach einem personellen Wechsel und einer Umstellung, war es Ph. Reimann der Mannschaft und Fans erlöste. Nach schöner Vorarbeit durch S. Mähling, ließ er in der 69. Min. dem Keeper der Gastgeber mit einem platzierten Schuß keine Chance und brachte uns mit 1:0 in Führung. Jetzt ging ein Ruck durch die Mannschaft und wir legten wie so oft in den letzten Spielen noch einmal zu. Nur 6. Min. später war es der eingewechselte R. Kliewe, der eine Kopfballablage aufnahm und den Ball mit seinem starken linken Fuß zum 2:0 im Tor der MuRu's versenkte.
Damit schien eine Vorentscheidung gefallen, doch die Gastgeber gaben nicht auf und kamen in der 85. Min. noch zum 2:1 Ehrentreffer durch M. Krüger. Dies war dann auch der Endstand. Unterm Strich ein Arbeitssieg, aber jederzeit verdient für uns.
Wir wünschen den MuRu's weiterhin viel Glück im Kampf gegen den Abstieg und Kopf hoch Jungs es kommen auch wieder bessere Zeiten!

Aufstellung SVD: Weitmann - Bissert, Rienitz, Bunke, Mähling - Kalkowski (87. Birth), Rösener, Reimann, Rosenthal (63. Kliewe) - Radloff, Gleisner (63. Winter)

Torschützen: Reimann, Kliewe

noch im Kader: Pohlmann, Reich

Landesklasse II - 9. Spieltag

Motor Eggesin - SV Ducherow 2:5 (1:3)

Klare Zielstellung auch an diesem Spieltag wieder, Punkte sammeln gegen den Abstieg. Mit der entsprechenden Motivation, aber auch dem nötigen Respekt gingen wir die Partie dann auch an. Es entwickelte sich ein unterhaltsames Spiel und dem wir von Beginn an die Richtung vorgaben. Schon nach zwei Minuten durften wir das erste Mal jubeln, denn T. Rösener nahm eine abgewehrte Ecke an der Strafraum Grenze direkt und ließ dem Eggesiner Keeper keine Chance. Die Gastgeber leicht beeindruckt versuchten immer wieder mit langen Bällen auf die Spitzen zum Erfolg zu kommen. Diese hatten wir aber weitestgehend unter Kontrolle, doch in der 16. Min. nutzten die Gastgeber einen Fehler im Spielaufbau und erzielten nach schönem Pass durch die Mitte den 1:1 Ausgleich. Doch wir blieben weiter am Drücker und erspielten uns weitere Möglichkeiten. In der 22. Min. dann Eckball für uns durch N. Rosenthal, zu kurze Abwehr durch die Gastgeber und im Rückraum ist T. Rösener zur Stelle, der die Kugel zur 2:1 Führung ins rechte obere Eck nagelt. Jetzt läuft unser Spiel und in der 32. Min. ist es Geburtstagskind D. Gleisner, der eine schöne Flanke von N. Rosenthal per Kopf zur 3:1 Führung verwandelt. 
Die 2. Hälfte begann dann leider nicht so wie wir es uns vorgestellt hatten. Die Gastgeber hatten sich noch lange nicht aufgegeben und versuchten jetzt durch frühes Pressing unseren Spielaufbau zu unterbinden. Dies zeigte erst einmal Wirkung und wir verloren kurzzeitig unsere Linie. In der 63. Min. waren wir dann einfach zu passiv und die Gastgeber nutzten dies konsequent zum 2:3 Anschlusstreffer.
Scheinbar hatte es diesen Gegentreffer gebraucht, denn plötzlich übernahmen wir wieder das Spiel und kamen unsererseits zu weiteren Möglichkeiten. Die Gastgeber hatten jetzt nicht mehr viel entgegenzusetzen und unser Doppelschlag in der 74/75. Min. durch die Treffer von Ph. Reimann und Remo Kliewe sorgte für die Entscheidung.
Großes Lob an unsere Mannschaft, die sich als Team wieder für eine gute Leistung belohnt hat. 

Aufstellung SVD: Hübner - Bissert, Rienitz, Birth, Mähling - Rösener (83. Winter), Rosenthal, Reimann, Kliewe - Radloff (83. Pohlmann), Gleisner (80. Piel)

Torschützen: Rösener 2, Gleisner, Reimann, Kliewe

Landesklasse II - 8. Spieltag

SV Ducherow - FC Insel Usedom 3:2 (2:2)

mit der Mannschaft von der Insel hatten wir an diesem Spieltag wieder eine sehr spielstarke Mannschaft zu Gast. Trotzdem wollten wir endlich den Bock umstoßen und unserem treuen Anhang die ersten Heimpunkte präsentieren. Und die Partie begann optimal für uns, denn schon in der 4. Min. gingen wir mit 1:0 in Führung. S. Radloff schlug eine Flanke von links in den Strafraum, der Bansiner Tormann konnte nur in die Mitte klären und N. Rosenthal war zur Stelle. Diese Führung spielte uns natürlich in die Karten und so entwickelte sich ein munteres Spielchen mit leichten Vorteilen für unsere Mannschaft. Leider ließen wir in der Folge einige Möglichkeiten ungenutzt und so kam es wie es kommen musste. In der 27. Min. zeigte der Schiri nach einem Handspiel von E. Bissert im Strafraum auf den Punkt und Protasewicz ließ sich diese Chance nicht entgehen. Leider brachte uns dieser Ausgleich ein wenig aus der Spur und die Bansiner kamen jetzt ihrerseits besser ins Spiel. In der 34. Min. schien ein Angriff der Gäste schon geklärt, doch der Bansiner Angreifer nahm eine leichte Berührung im Strafraum dankend an und der Schiri zeigte zum zweiten Mal auf den Punkt. Wieder trat Protasewicz an und verwandelte auch diesen Strafstoß sicher zur 2:1 Führung für die Gäste. Aber unsere Mannschaft ließ sich nicht hängen und versuchte über sicheres Passspiel wieder ins Spiel zu kommen und den Ausgleich zu erzielen. In der 39. Min. war es dann T. Rösener, der nach einem Sprint über das gesamte Feld die gesamte gegnerische Abwehr aushebelte und quer auf S. Radloff ablegte. Dieser ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und versenkte die Vorlage zum 2:2 Ausgleichstreffer.
Wie schon am letzten Spieltag in Jatznick galt es in der 2. Hälfte noch eine Schippe drauf zu packen um zum Erfolg zu kommen. Dies gelang uns wieder in recht überzeugender Manier, denn wir waren jetzt die bessere Mannschaft und kamen zu einigen hochkarätigen Möglichkeiten (Pfosten Gleisner, Latte Kliewe). Wir blieben aber weiter dran und die Mannschaft fightete um jeden Ball. In der 62. Min. dann die viel umjubelte 3:2 Führung unserer Mannschaft. Ph. Reimann setzte sich auf der rechten Seite schön durch, Pass nach innen und D. Gleisner war dann im zweiten Versuch erfolgreich. Dies war auch die Entscheidung des Spiels und ich glaube nach der Anzahl der Chancen auch verdient für uns.

Aufstellung SVD: Hübner - Bissert, Rienitz, Bunke, Mähling - Rosenthal 882. Kalkowski), Rösener, Reimann, Kliewe (87. Piehl) - Radloff (75. Reich), Gleisner

Wechselspieler: Pohlmann, Weitmann (ETW)

Torschützen: Rosenthal, Radloff, Gleisner

Landesklasse II - 7. Spieltag

FV Aufbau Jatznick – SV Ducherow  3:6 (3:2)

 

Am Ende sangen die mitgereisten Fans : „ So ein Tag so wunderschön wie heute“ , doch zumindest nach einer mäßigen 1. Halbzeit unserer Mannschaft war damit nicht zu rechnen.

Die Gastgeber begannen mit hohem Tempo und setzten uns sofort unter Druck. Wir kamen einfach nicht in die Zweikämpfe und so auch nicht ins Spiel. Jatznick zu diesem Zeitpunkt klar die bessere Mannschaft, führte schon nach 21. Min. mit 2:0.  Doch Ph. Reimann, einer der Besten am heutigen Tage, startete in der 26. Min. zu einem Solo und war nur noch per Foul im Strafraum zu stoppen. E. Bissert ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte den fälligen Strafstoss zum 2:1 Anschlusstreffer. Leider änderte dieser Treffer  nichts am Spielverlauf, denn die Gastgeber weiter im Angriffsmodus, stellten in der 36. Min. den alten Abstand wieder her. Doch wieder war es eine starke Einzelleistung die uns zurück ins Spiel brachte. Diesmal tankte sich D. Gleisner durch die gesamte Abwehr der Gastgeber und verkürzte kurz vor dem Halbzeitpfiff auf 3:2.

Wir wussten, dass wir besser Fußball spielen können und entsprechend motiviert gingen wir die 2. Hälfte auch an. Nach einer taktischen Umstellung und mit der Einwechselung von A. Winter sahen die Fans jetzt eine andere Ducherower Mannschaft.  Wir nahmen die Zweikämpfe besser an und hatten mehr Zug zum Tor. Die Mannschaft spielte jetzt richtig guten Fußball und brachte die Gastgeber ein ums andere Mal in Verlegenheit. Nachdem zuvor noch der Pfosten und ein glänzend haltender Tormann Ärgeres für die Gastgeber verhinderten, drehte D. Gleisner mit seinen beiden Treffern in der 56. u. 66. Min. das Spiel und brachte uns auf die Siegerstrasse. Nun war es unser Spiel und mit dem Doppelschlag in der 78.79. Min. durch S. Radloff u. Ph. Reimann war auch die endgültige Entscheidung des Spiels gefallen. Mit einer enormen Steigerung in der 2. Hälfte hatten wir uns diesen Sieg auch in der Höhe verdient. Großes Lob an die gesamte Mannschaft, für ein tolles Spiel.

 

Aufstellung SVD: Hübner – Bissert, Rienitz, Bunke, Ricks – Mähling (46. Winter) – Reimann (81. Reich), Rosenthal, Kliewe (84. Piehl) – Gleisner, Radloff

 

Wechselspieler: Weitmann (ETW), Pohlmann

 

Torschützen: Gleisner 3, Reimann, Radloff, Bissert (FE)


Landesklasse II - 6 Spieltag

SV Ducherow – Pasewalker FV 0:2 (0:1)


Mit dem Landesliga Absteiger aus Pasewalk war an diesem Spieltag ein weiterer Mitbewerber um den Aufstieg bei uns zu Gast. Trotzdem hatten wir uns sehr viel vorgenommen und wollten an die gute Leistung des Spiels in Siedenbollentin anknüpfen. Entsprechend motiviert gingen wir das Spiel an und boten dem Gegner ein Spiel auf Augenhöhe. Leider wurde die Aufgabe ab der 16. Min. noch schwerer, denn D. Kalkowski holte als letzter Mann einen Pasewalker Angreifer im Strafraum von den Beinen. Logische Konsequenz durch den Schiri, Elfmeter und die rote Karte. Das war sehr bitter, denn die Gäste nutzten diese Chance zur 1:0 Führung und wir mussten nun noch 74 Minuten in Unterzahl bestehen. Doch unsere Mannschaft bewies Moral und ließ sich vom Rückstand nicht beeindrucken. Auch zu zehnt waren wir weiter ebenbürtig und setzten dem Favoriten mehr zu als ihm lieb war. Die Mannschaft spielte jetzt richtig guten Fußball und kam auch zu einigen guten Gelegenheiten. Doch leider hatten wir heute nicht das Glück des Tüchtigen, um uns für unseren unbändigen Kampfgeist zu belohnen. In der 73. Min. waren es dann wieder die Gäste, die eine Konterchance eiskalt ausnutzten und mit dem 0:2 die Entscheidung erzwangen. Auch wenn es zu Hause wieder nicht zu einem Punktgewinn gereicht hat, Kompliment an die ganze Mannschaft für ein unterhaltsames Spiel.


Aufstellung SVD: Hübner – Bissert, Rienitz, Bunke (80. Reich), Mähling (83. Ricks) – Reimann, Rösener,), Kalkowski (16. rot), Rosenthal – Gleisner, Radloff (78. Birth)


Landeslasse II - 5. Spieltag

 SV Siedenbollentin – SV Ducherow  2:2 (1:2)

 

Im Gegensatz zum letzten Samstag waren wir heute sofort im Spiel. Nach kurzem abtasten entwickelte sich ein abwechselungsreiches Spiel indem wir schon nach 6.Minuten in Führung gingen. Nach schönem Pass von D. Kalkowski durch die Schnittstelle der Viererkette, reagierte N. Rosenthal am schnellsten und ließ dem herausstürzenden Keeper keine Chance. Wir versuchten weiter aus einer kompakten Defensive unser Spiel aufzuziehen und kamen auch immer wieder  gefährlich vor das gegnerische Tor. Doch in der 25. Min. sorgten die Gastgeber mit einem langen Einwurf in unseren Strafraum für Verwirrung und nutzten diese zum  1:1 Ausgleich. Aber wir waren heute um eine Antwort nicht verlegen. Nur eine Minute später war S. Radloff zur Stelle und versenkte eine Flanke von Ph. Reimann per Kopf zum vielumjubelten Führungstreffer in die Maschen.

In der 2. Hälfte erhöhten die Gastgeber den Druck und versuchten immer wieder mit langen Bällen auf die schnellen Spitzen zum Erfolg zu kommen. Darauf hatten wir uns aber recht gut eingestellt und so war es ein Freistoss aus dem der Ausgleichstreffer in der 61. Min. fiel. Die Flanke wurde per Kopf verlängert und es stand 2:2.

Beide Mannschaften gaben jetzt noch einmal alles und es war wirklich keine Begegnung für schwache Nerven. Am Ende stand ein verdienter Punktgewinn unserer Mannschaft gegen einen der Geheimfavoriten dieser Staffel.

 

Aufstellung SVD: Hübner – Bissert, Rienitz, Bunke (67. Birth), Ricks(75. Mähling) – Kalkowski, Rösener, Rosenthal, Reich – Reimann, Radloff (85. Pohlmann)

 

Wechselspieler: Weyer, Piehl

 

Torschützen: Rosenthal, Radloff


4. Spieltag Landesklasse II

SV Ducherow – VfB Pommern Löcknitz  1:4 (0:2)

 

Nach völlig verpennter 1. Hälfte liegen wir schon zur Halbzeitpause mit 0:2 hinten. Die Gäste hatten Räume ohne Ende und nutzten diese für ihr gepflegtes Passspiel. Sie mussten nur auf unsere Fehler warten und nutzten diese dann clever zur verdienten Führung.

Nach der Pause dann ein anderes Bild. Jetzt bekamen wir mehr Zugriff auf das Spiel  und endlich auch unsere Chancen. Leider fehlte jetzt bei einigen Aktionen auch das nötige Quäntchen Glück um den Anschlusstreffer zu erzielen. In der 63. Min. dezimierten wir uns durch eine dumme gelb-rote Karte von D. Gleisner auch noch selbst und das machte die Sache nicht einfacher. Doch unsere Mannschaft gab sich nicht auf und spielte weiter nach vorne. Das bot den cleveren Pommern natürlich die Möglichkeit zu kontern und folgerichtig fiel durch einen solchen in der 79. Min. die 3:0 Führung der Gäste. Damit war der Drops gelutscht und der Anschlusstreffer in der 85. Min. zum 1:3 nach FE durch E. Bissert  änderte nichts mehr. Das 4:1 der Gäste in der Nachspielzeit war dann nur noch Ergebniskosmetik. Unterm Strich  das Ergebnis vielleicht ein Tor zu hoch, aber aufgrund der grottigen 1. Hälfte ein verdienter Sieg der Pommern.

 

Aufstellung SVD: Hübner – Bissert, Rienitz, Bunke, Mähling – Kluge (11. Reich), Reimann (82. Winter), Kalkowski, Rosenthal, Radloff – Gleisner

 

Wechselspieler: Weitmann, Hänisch

 

Torschütze: Bissert (FE) 


3. Spieltag LK II

FSV Reinberg – SV Ducherow  2:4 (2:2)

 

Am 3. Spieltag erwartete uns mit dem FSV Reinberg eine große Unbekannte. Zudem mussten wir mit N. Rosenthal, S. Radloff, M. Birth u. A. Winter auf einige wichtige Spieler verzichten. Trotzdem hatten wir uns natürlich wieder einiges vorgenommen und so ging die Mannschaft das Spiel auch an. Wir begannen das Spiel sehr kontrolliert und hätten schon nach drei Minuten in Führung gehen können, doch leider traf T. Rösener nur die Latte. Anders die Gastgeber, die uns  in der 8. Min. klassisch auskonterten und mit 1:0 in Führung gingen. Doch unbeeindruckt davon, versuchten wir weiter schnell nach vorne zu spielen und den Ausgleich zu erzielen. Das gelang dann in der 14. Min. R. Kliewe, der nach toller Vorarbeit von E. Bissert in altbekannter Manier zum 1:1 ausglich. Jetzt übernahmen wir immer mehr das Spiel und setzten die Gastgeber mehr und mehr unter Druck. Doch genau in dieser Phase dann die erneute Führung der Gastgeber in der 23. Min., die einen verunglückten Abstoss von uns  dankend annahmen und zum 2:1 versenkten. Das brachte uns zwar kurzzeitig aus dem Rhythmus, doch über den Kampf kamen wir wieder zurück ins Spiel. In der 40. Min. war es dann T. Rösener  der einen gestochenen Pass von D. Gleisner aufnahm und zum verdienten 2:2  ausglich.

Die 2. Hälfte begann dann optimal für uns, denn in der 50. Min. traf D. Kalkowski nach Freistoss durch T. Rösener zur 3:2 Führung. Nur drei Minuten später wurde T. Rösener im Strafraum von den Beinen geholt und E. Bissert ließ sich die Chance zur 4:2 Führung nicht entgehen.

Die Gastgeber von da an durch gelb/rot nur noch zu zehnt, versuchten noch einmal alles und wären durch einen Schuß an die Lattenunterkante beinahe noch einmal herangekommen. Doch der Schiri entschied kein Tor und so blieb es am Ende beim verdienten 4:2 Auswärtssieg für unsere Mannschaft.

 

Aufstellung SVD: Hübner – Bissert, Rienitz (66. Pohlmann), Bunke, Ricks (51. Mähling) – Reimann, Rösener, Kalkowski, Kluge (77. Reich) – Gleisner, Kliewe

 

Im Kader: Weitmann (ETW)

 

Torschützen. Rösener, Kliewe, Kalkowski, Bissert


2. Spieltag Landesklasse II

SV Ducherow - SV Rot-Weiß Wolgast 0:2 (0:1)


Am 2. Spieltag erstes Heimspiel der Saison gegen Rot-Weiß Wolgast einen der Mitfavoriten in der LK II. Das Spiel hielt dann auch was man sich im Vorfeld davon versprach. Die Gäste sicherlich mit der besseren Spielanlage und leichten Vorteilen, gerieten besonders in den ersten 20 Minuten bei unseren schnellen Kontern mehrmals in Verlegenheit. Die Viererkette wackelte bedenklich, doch leider konnten wir daraus keinen Nutzen ziehen. Nachdem die Gäste taktisch umgestellt hatten, stabilisierte sich ihr Spiel und wir gerieten nun mehr und mehr unter Druck. Wir versuchten dagegen zu halten, doch in der 41. Min. ging es dann doch zu schnell und Wolgast erzielte nach tollem Angriff die Führung. So ging es dann auch in die Pause. Nach dem Wechsel versuchten wir weiter das Spiel offen zu halten und über Konter zum Erfolg zu kommen. Das gelang uns zunehmend besser und so kamen wir ebenfalls zu einigen Chancen. Aber irgendwie hatten wir heute nicht das Glück des Tüchtigen und so waren es die Gäste, die nach einem toll gespielten Konter den Deckel drauf machten.
Unterm Strich ein verdienter Sieg der Gäste, wobei ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen kann. Als Aufsteiger haben wir wieder ein gutes Spiel abgeliefert. Kampf und Wille haben gestimmt und so werden wir weiter versuchen die nötigen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren.

Aufstellung SVD: Dembkowski - Rienitz, Bunke, Bissert, Ricks - Rösener, Kalkowski (72. Kluge) - Reimann, Kliewe (81. Reich), Rosenthal - Radloff (85. Birth)


1. Spieltag Landesklasse II 

SV Cölpin - SV Ducherow 2:5 (1:1)
Das 1. Punktspiel in der neuen Liga war gegen den Mitaufsteiger aus Cölpin das erwartet schwere Spiel. Trotz hochsommerlichen Temperaturen boten beide Mannschaften ein gutes Spiel, dass bis zum Schluss hart umkämpft war. Die Gastgeber nutzten in der 9. Min. gleich ihre erste Möglichkeit im Spiel zur 1:0 Führung und profitierten dabei von einem Missverständnis in unserer Abwehr. Doch meine Mannschaft davon unbeeindruckt, kämpfte sich rein ins Spiel und erspielte sich in der Folge einige Möglichkeiten. Diese waren allerdings noch nicht zwingend genug und so waren es wieder die Gastgeber die einen unnötigen Ballverlust im Mittelfeld beinahe zum 2:0 genutzt hätten. Das hätte den bisherigen Spielverlauf dann doch auf den Kopf gestellt, denn wir hatten das Spiel eigentlich im Griff. In der 35. Min. dann endlich der erlösende Ausgleich noch vor Pause. Ecke durch T. Rösener und S. Radloff kam im Strafraum völlig frei zum Kopfball und machte die Bude. In der 2. Hälfte hatten wir uns vorgenommen, trotz Sauna Bedingungen nach eine Schippe drauf zu packen und durch schnelles Umkehrspiel zum Erfolg zu kommen. Wir bestimmten nun weitestgehend das Spiel und in der 58. Min. belohnte sich S. Radloff für seine gute Leistung mit dem 2:1 Führungstreffer. Nach Ping Pong im gegnerischen Strafraum, zog er von der Strafraumgrenze ab ließ dem Keeper keine Chance. Jetzt entwickelte sich das Spiel in die richtige Richtung und die Gastgeber mussten aufmachen. Das kam unserem schnellen Konterspiel natürlich entgegen. In der 83. Min. nutzte N. Rosenthal einen dieser Konter zum 3:1 und sorgte damit schon für eine kleine Vorentscheidung. Die Gastgeber bäumten sich aber noch einmal auf und kamen in der 89. Min. zum 3:2 Anschlusstreffer. Doch D. Gleisner machte mit seinen beiden Treffern in der Nachspielzeit alles klar und sorgte natürlich für Riesenjubel bei der Mannschaft und den mitgereisten Fans. 
Unterm Strich denke ich ein verdienter Sieg für unsere Mannschaft, der am Ende vielleicht etwas zu hoch ausfiel. 

Aufstellung SVD: Weitmann - Rienitz, Bunke, Bissert, Ricks (79. Reich) - Kluge (46. Pohlmann), Rösener, RaKalkowsi, Rösenthal - Gleisner, Radloff

Torschützen: Radloff 2, Rosenthal, Gleisner 2


Lübzer Pils Cup Landesklasse Ost

SV Ducherow - Einheit Strasburg 8:9 (2:0) n. E.

Fußballherz was willst du mehr? Ein Pokal Fight mit allem was dazu gehört.: Kampfspiel, Spannung, Verlängerung, Elfmeter schießen und am Ende mit den Gästen aus Strasburg einen glücklichen Sieger. Sicher war dieser Sieg nicht unverdient, denn über weite Strecken des Spiels gaben die Gäste den Ton an und hatten die größere Anzahl an Chancen. Doch wir hielten voll dagegen und brachten mit unserem Konterspiel die Gäste mehrmals in Verlegenheit. Aus diesen Kontern entstand auch unsere 2:0 Halbzeitführung durch Tore von Ph. Reimann und D. Gleisner. In der zweiten Hälfte entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch, indem die Gäste ihrerseits zwei Treffer erzielten. So ging es in die Verlängerung gegen mittlerweile in Unterzahl spielende Gäste. Doch diese spielten das sehr clever und brachten es mit Glück und Geschick ohne Gegentreffer über die Zeit. So musste dann also die Entscheidung vom Punkt fallen, die mit 6:7 gegen uns ausging. Trotzdem war es von beiden Mannschaften ein toller Fight. Gratulation an Strasburg und viel Glück weiterhin im Pokal. Für uns heißt es jetzt volle Konzentration auf die Meisterschaft, wo mit Cölpin am 1. Spieltag sicherlich ein schwerer Brocken auf uns wartet.

Aufstellung SVD: Hübner - Rienitz, Bunke (68. Birth), Bissert, Mähling - Rösener, Kalkowski - Reimann (72. Ricks), Rosenthal, Kliewe - Gleisner (46. Radloff)

Wechselspieler: Pohlmann, Reich, Kluge, Weitmann

Torschützen: Reimann, Gleisner

11-Meter: Bissert, Kliewe, Rösener (versch.), Ricks, Rienitz, Kalkowski, Birth, Mähling (versch.)

der 3. Schütze der Gäste verschoss ebenfalls und so war der Torwart letztlich der Siegschütze

4. Testspiel 31.07.15

SV Ducherow - SG Karlsburg / Züssow 1:3 (0:1)

Am Ende ein standesgemäßes Ergebnis gegen den Landesligisten, der uns besonders in der 1. HZ überlegen war und durch sein schnelles, direktes Spiel immer wieder in Verlegenheit brachte. Schon in der 6. Min. die Führung für die Gäste, die nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite zum Torerfolg kamen und auch danach weiter die spielbestimmende Mannschaft waren. Doch wir hielten dagegen und Ph. Reimann hatte nach 20. Spielminuten allein gegen den Tormann sogar die Möglichkeit zum Ausgleich, doch der Gästekeeper blieb cool und vereitelte diese Chance. 
In der 2. Hälfte kamen wir nach einigen Umstellungen besser ins Spiel und kamen auch zu einigen guten Möglichkeiten. Leider führten diese nicht zu Treffern und so waren es wieder die Gäste die in der 61. Min. auf 0:2 erhöhten. Aber meine Mannschaft zeigte Moral und versuchte weiter zum Torerfolg zu kommen. In der 68. Min. war es dann soweit. Nach mustergültigem Konter bediente D. Gleisner seinen Sturmpartner N. Rosenthal und dieser ließ sich diesmal die Chance zum 1:2 Anschlusstreffer nicht entgehen. Doch die Freude darüber dauerte nicht lange, denn schon acht Minuten später erhöhten die Gäste nach einer Ecke zum 3:1. Der Schuß von der Strafgrenze wurde noch abgefälscht und schlug unhaltbar für unseren Keeper im Netz ein.
Dies war auch gleichzeitig der Endstand und ist ein Ergebnis mit dem man leben kann. Wir haben noch einige Baustellen, aber können insgesamt mit der Vorbereitung zufrieden sein.
Am nächsten Samstag wird es dann ernst im LK-Pokal und da erwartet uns mit Einheit Strasburg wieder eine schwere Aufgabe.
Der SG Karlsburg/Züssow wünschen wir alles Gute für die nächste Saison!

Aufstellung SVD: Hübner - Rienitz, Bunke, Ricks, Bissert - Birth, Mähling - Rosenthal, Reimann, Kliewe - Gleisner

Torschütze: Rosenthal

Wechselspieler: Pohlmann, Kalkowski, Reich, Kluge, Radomsky

3. Testspiel 25.07.15

HFC Greifswald - SV Ducherow 1:4 (0:2)

Im 3. Testspiel trafen wir im Hengste Park zu Greifswald mit dem HFC auf eine Mannschaft aus der LK Staffel 3. Wir hatten ein Spiel auf Augenhöhe erwartet und waren dann doch überrascht, dass wir von Beginn an das Spiel beherrschten. Besonders in der 1. HZ hatten wir viel Platz zum kombinieren und kamen immer wieder zu guten Möglichkeiten. So war es nur eine Frage der Zeit , wann der Führungstreffer fällt. Diesen besorgte dann in der 11. Min. D. Gleisner per Kopf nach einer schönen Ecke von T. Kluge. Wir blieben weiter am Drücker und erhöhten in der 34. Min. auf 0:2. Torschütze diesmal T. Rösener, der einen Freistoss von N. Rosenthal ins Tor verlängerte. Zwischenzeitlich hatten wir einige Wechsel vorgenommen, was erfreulicherweise keine Auswirkungen auf unser Spiel hatte. 
In der 2. Hälfte traten die Gastgeber doch etwas energischer auf und versuchten uns durch frühes Pressing am Spielaufbau zu hindern. Das änderte am Spielverlauf aber wenig, denn wir konnten uns immer wieder befreien und schnelle Konter fahren. Einen dieser Konterangriffe schloss Ph. Reimann in der 51. Min. ganz easy zum 0:3 ab. Die Gastgeber hatten nun nicht mehr viel entgegenzusetzen und kassierten in der 79. Min.nach schöner Einzelaktion von S. Radloff sogar das 0:4. Leider reichte die Konzentration nicht bis zum Schlusspfiff und so kamen die Hengste in der letzten Minute noch zum Ehrentreffer. 
Unterm Strich ein Sieg der relativ leicht herausgespielt wurde, aber nicht wirklich aussagekräftig war. Am kommenden Freitag dann auf heimischem Rasen der Abschluss der Vorbereitung, mit dem Spiel gegen die SG Karlsburg/Züssow. Das wird sicher ein ganz anderes Spiel und wird uns zeigen wo wir stehen.
Den Hengsten wünschen wir viel Erfolg für die neue Saison!

Aufstellung SVD: Hübner - Rienitz, Bunke, Bissert, Ricks - Rösener, Mähling - Radloff, Rosenthal, Kluge - Gleisner

Wechselspieler: Pohlmann, Kliewe, Reich, Reimann, Weyer (ETW)

Torschützen: Gleisner, Rösener, Reimann, Radloff


2. Testspiel 18.07.15

SV Ducherow - SV Görmin 4:1 (2:0)

Im 2. Testspiel hatten wir den Landesligisten aus Görmin zu Gast. Beide Mannschaften mit einigen personellen Ausfällen, ging es nach intensiven Trainingseinheiten vorrangig darum Spielpraxis zu sammeln und gut Fußball zu spielen. Nach einer etwas zerfahrenen Anfangsphase kamen wir recht gut in die Party und versuchten aus einer kompakten Abwehr über schnelles Umkehrspiel zum Erfolg zu kommen. Das gelang uns phasenweise recht gut und N. Rosenthal brachte uns in der 23. Min. durch einen satten Linksschuss mit 1:0 in Führung. Nur 10 Minuten später zeigt dann R. Kliewe dass er es noch kann und erhöhte nach schönem Solo auf 2:0. 
In der 2. Hälfte konnten wir trotz einiger Wechseleien, das Tempo weiter hoch halten und die Gäste im Spielaufbau doch immer wieder stören. In der 53. Min. belohnte sich dann unser Neuzugang D. Gleisner für seine gute Leistung und erhöhte nach schöner Vorarbeit durch R. Kliewe auf 3:0. Nachdem die Gäste in der 66. Min. auf 3:1 verkürzten, war es drei Minuten später wieder D. Gleisner der den alten Abstand wieder herstellte.
Am Ende täuschte das klare Ergebnis etwas über den Spielverlauf hinweg, aber wir haben in dieser Phase der Vorbereitung eine gute Leistung abgeliefert. Es war eine deutliche Steigerung gegenüber dem Spiel in Blesewitz und darauf können wir aufbauen. 

Danke an den SV Görmin und viel Erfolg in der neuen Saison!

Aufstellung SVD: Hübner - Bissert, Rienitz, Pohlmann, Mähling - Rösener, Kalkowski - Reimann, Rosenthal (C), Kliewe - Gleisner

Torschützen: Rosentahl, Kliewe, Gleisner 2

Wechselspieler: Ricks, Bunke, Kluge, Reich

1. Testspiel 10.07.15

SV Blesewitz - SV Ducherow 1:1 (0:1)

 

Im 1. Vorbereitungsspiel für die neue Saison waren wir zu Gast beim SV Blesewitz (KL Nord VG), bei dem es galt nach den ersten Trainingseinheiten wieder Spielpraxis zu sammeln. Das Ergebnis ist in solchen Spielen eher zweitrangig, aber natürlich erwartete jeder von uns einen Sieg. 

Die Gastgeber super eingestellt, standen sehr tief und verteidigten von Beginn an mit großer Leidenschaft. Wir waren zwar die überlegene Mannschaft, konnten aber aus dem Spiel heraus nur wenige Torchancen erspielen. So dauerte es bis zur 33. Min., als N. Rosenthal endlich seine linke Klebe auspackte und zur 1:0 Führung traf.

In der 2. Hälfte dann das selbe Bild, wir im Vorwärtsgang und die Gastgeber immer wieder dazwischen. In der 60. Min. dann nutzten die Gastgeber ein Missverständnis in unserer Abwehr und kamen völlig überraschend zum Ausgleich. Auch wenn sie am Ende stehend KO waren, hatten sie sich dieses Unentschieden aufgrund ihres Kampfgeistes und der klasse Abwehrarbeit redlich verdient.

 

Für uns heißt es nun im Training weiter hart arbeiten, um zu Saisonbeginn gut gerüstet zu sein. 

Den Blesewitzern wünschen wir viel Glück für die neue Saison!

 

Aufstellung SVD: Hübner - Rienitz , Birth, Bissert, Mähling - Rösener, Reimann, Kalkowski, Kliewe - Radloff, Rosenthal

Wechsler: Schulz, Bunke, Pohlmann, Weyer (ETW)


30. Spieltag KOL Vg

VFC Anklam II - SV Ducherow 3:5 (2:3)

Im letzten Spiel der KOL-Saison ging es für unsere Männer noch einmal zum Derby nach Anklam. Wie immer ist in diesen Spielen viel Feuer und man muss seine Jungs nicht besonders motivieren. So natürlich auch heute und die zahlreich erschienenen Zuschauer (75% aus Ducherow) kamen voll auf ihre Kosten. Schon nach 21. Minuten stand es nach 2x Radloff und 1x Rosenthal 3:0 für den SVD und besonders die Anklamer staunten nicht schlecht. Doch das sollte sich bald ändern, denn nach einem fragwürdigen Freistoss an der Strafraumgrenze waren die Gastgeber wieder im Spiel. Der Ball von Gleisner, zwar noch leicht abgefälscht, schlug unhaltbar für unseren Keeper ein. Jetzt witterten die Gastgeber Morgenluft und kamen kurz vor der Halbzeit wieder durch Gleisner zum 2:3 Anschlusstreffer.
Die 2. Hälfte begann dann mit einem Paukenschlag, als Hartmann kurz nach Wiederanpfiff durch einen Freistoss zum 3:3 ausgleichen konnte. Doch unsere Mannschaft ließ sich davon nicht beeindrucken und zog das Tempo bei schwül warmen Temperaturen noch einmal an (Respekt Jungs). In der 57. Min. war es dann soweit. Schönes Zusammenspiel zwischen T. Rösener u. Schwager N. Rosenthal und wir führten mit 4:3. Den Deckel drauf machte dann D. Kalkowski mit seinem Treffer zu 5:3, der nach einem Durcheinander im Strafraum der Gastgeber einfach mal abzog. Damit waren die Messen gelesen und meine Mannschaft belohnte sich noch einmal für eine tolle Leiste. 
Danke an alle, ihr seid einfach super :!: 

Aufstellung SVD: Hübner - Pohlmann, Rienitz, Kopplin, Bissert - Rösener, Reimann, Ricks (85. Kluge), Kalkowski - Radloff (32. Kliewe), Rosenthal


Wechselspieler: Kregelin (ETW), Mähling, Bunke Hänisch

Torschützen: Radloff 2, Rosenthal 2, Kalkowski

Meister KOL VG 2014/15 und Aufsteiger in die Landesklasse

SV Ducherow